Inhaltsbereich

Auszug - Vorstellung -Projektplanung Renaturierung Mühlenteich- durch das Ing.-Büro Wittenburg  

Sitzung des Bau- und Ordnungsausschusses der Stadt Rehna
TOP: Ö 6
Gremium: Bau- und Ordnungsausschuss der Stadt Rehna Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 30.10.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:20 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Versammlungsraum des Langen Hauses
Ort: Freiheitsplatz 1, 19217 Rehna
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


Herr Wittenburg:

-          Darstellung Vermessung + Mächtigkeit Schlamm (aus Vermessung)

-          hlenteich ca. 13.000 m2 groß

ca. 11.400 m3 Schlamm!

- Schlamm erst entwässern, dann Abtransport

Vorschlag für Entschlammung:

-          Umfluter, ca. 8 m breit bauen und konventionell mit Bagger entschlammen

- heißt, nach Trockenlegung mit Bagger in den Teich und entschlammen

-          alle 500 t muss eine Schlammprobe entnommen werden 

- 18 Proben insgesamt (Proben zum LK NWM)

-          derzeit wird die Ausbringung des Schlamms auf Acker geprüft

- Bereitschaft einiger Landwirte besteht

Verhinderung künftige Sedimentation:

-          Mindestgefälle Teich → 0,5 ‰ 0,5 m/s, dann keine Sedimente

Idee: Schlagen einer Spundwand, dann 0,5 m/s erreichbar!

 

Frage nach Gefahr des „verbleibenden Mühlenteiches“ (von Spundwand getrennter Bereich):

-          hinter der Brücke Goethestraße soll der Zufluss zum „abgetrennten“ Bereich des Mühlenteiches erfolgen

-          Turbinenabfluss muss (volumenmäßig) erfasst werden

-          Vorgabe: Zufluss > Turbinenabfluss!

 

Hierzu ist eine weitere, detailliertere Vorstellung durch das Ing.-Büro notwendig!

Hinweis auf Kostenkontrolle bereits in der Planungsphase!

 

Ziel: Ausschreibung Ende 2019!