Inhaltsbereich

Auszug - Beratung zur aktuellen Haushaltssituation  

Sitzung des Schulverbandes Schlagsdorf
TOP: Ö 6
Gremium: Schulverband Schlagsdorf Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 23.11.2011 Status: öffentlich
Zeit: 16:30 - 18:30 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Atrium der Regionalschule Schlagsdorf
Ort: Hauptstraße 18 a, 19217 Schlagsdorf
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

 

1

  1. Kostenzusammenstellung für die Sanierung der Schule, der Umbau des Sportplatzes und des Bolzplatzes

Allen Schulverbandsmitgliedern lagen die Kostenaufstellungen vor. Im Ergebnis ist festzustellen, dass die geplanten Kosten für die energetische Sanierung um ca. 46.000 € überschritten worden sind. Begründet wurde diese Erhöhung wie folgt:

-         Estrichkellerräume rund 8.000 €

-         Innentüren Kellerräume rund 19.000 €

-         Maler- und Bodenbelagsarbeiten Keller rund 14.000 €

-         Schutzgeländer Schulhof  rund 2.000 €

-         Regenwasserschacht Schulhof rund 3.000 €

Herr Melchin machte deutlich, dass die Mehrkosten für die längeren Standzeiten des Gerüstes und die Kosten der „Überschwemmung“ im Keller nicht durch den Schulverband zu tragen sind. Dies wurde mehrfach in den Bauberatungen vor Ort vom Schulverbandsvorsteher deutlich gemacht.

Das Bauamt des Amtes Rehna wird beauftragt, zum Sachverhalt Stellung zu beziehen.

Bei der Erweiterung und Umbau des Sportplatzes sind Mehrkosten von ca. 35.000 € entstanden. Diese Mehrkosten sind entstanden durch:

-         Massenmehrung bei Herstellung des Arbeitsraumes um die Spielfläche

-         Einbau Dränschicht

-         Entwässerung der Sprintstrecke aufgrund bindigen Bodens

-         Anschaffung Bewässerungsanlage

Der Bolzplatz ist im entsprechenden Kostenrahmen geblieben.

 

2. Zur aktuellen Haushaltssituation

Der Schulverbandsvorsteher erläuterte einige Eckzahlen. Dabei übergab er den Schulverbandsmitgliedern eine aktuelle Haushaltsliste mit Stand 17.11.2011.

1.      Die Rücklage Stand 31.12.2010 wird wahrscheinlich ca. 20.000 € betragen.

2.      Im laufenden Jahr erfolgten Mehrausgaben von ca. 30.000 € mit Stand 17.11.2011.

Diese wurden überwiegend durch die nichtgeplante Anschaffung von Computertechnik im Wert von rund 18.000 € hervorgerufen.

3.      Dieses Defizit von ca. 10.000 € könnte durch Haushaltsdisziplin im kommenden     Jahr ausgeglichen werden.

4.      Für den Eigenanteil am Schulhofprojekt werden 35.000 € Eigenmittel benötigt, die im kommenden Haushalt dargestellt werden müssen.

Da noch diverse „Kleinigkeiten“ durchgeführt werden müssen, machte Herr Buchholz und Herr Spiewack den Vorschlag, das gesamte Haushaltsvolumen im Jahr 2012 um insgesamt 20.000 € zu erhöhen. (ca. 200 Schüler x 100 € pro Schüler und Jahr)

                  Nach kurzer Diskussion kam der Antrag zur Abstimmung.

                  Abstimmungsergebnis: - einstimmig dafür -