Inhaltsbereich

Auszug - Beschluss zur Ausstattung der Straßenbeleuchtung mit LED-Leuchten  

Sitzung der Gemeindevertretung Groß Molzahn
TOP: Ö 6
Gremium: Gemeindevertretung Groß Molzahn Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Di, 22.11.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:30 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Groß Molzahn
Ort: Dorfplatz 4, 19217 Groß Molzahn
0159/05BA/2011 Beschluss zur Ausstattung der Straßenbeleuchtung mit LED-Leuchten
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Buchholz, Antje
Federführend:Bauamt Bearbeiter/-in: Kröhnert, Antje
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Lehrmann bemängelte, warum die Beleuchtung z

 

Sachverhalt:

Die Gemeinde Groß Molzahn plant, die Straßenlampen (37 Stück) mit LED-Leuchten auszustatten. LEDs sind neue Leuchtmittel und haben für die Straßenbeleuchtung entscheidende Vorteile:

-         Die lange Lebensdauer: Mit der richtigen Technik und unter Berücksichtigung bestimmter Parameter können LEDs eine Lebensdauer von weit über 50.000,00 Betriebsstunden erreichen.

-         Die Effizienz: Mit LEDs sind Einsparungen bei Strom- und Wartungskosten von bis zu 50 % möglich.

-         Die Technik: Der Lichtstrom von LEDs lässt sich mit entsprechenden Reflektoren sehr gut lenken und steuern.

-         Die Wartung: Weil LEDs keine IR- oder UV-Strahlung verursachen, beeinflussen sie keine Insekten und verschmutzen auch nicht wie herkömmliche Leuchten.

-         Die Leistung: LEDs benötigen keine Anlaufzeit beim Einschalten, haben eine geringe Stromaufnahme im Verhältnis zum Lichtstrom  und niedrige Betriebstemperaturen.

Aufgrund der Langlebigkeit und der hohen Energieeffizienz von LEDs gibt es ein Förderprogramm für die Verwendung von LED-Leuchten. Der Fördersatz beträgt 40 % der Kosten für die LED-Leuchten.

Die Gesamtkosten für die Ausstattung mit LED-Leuchten betragen rd. 35.150,00 €. Der Förderanteil beträgt 14.060,00 €. 

 

 

 

 

Beschluss:

Beschlussvorschlag:

Die Gemeinde Groß Molzahn beschließt, die Straßenbeleuchtung mit LED-Leuchten auszustatten. Die Kosten werden in den Haushaltsplan der Gemeinde Groß Molzahn aufgenommen.

 

 

 

Herr Lehrmann bemängelte, warum die Beleuchtung z. B. in der Thurower Straße keine Berücksichtigung fand. Er stellte den Antrag, den Beschluss zurückzustellen.

Abstimmungsergebnis über den Antrag: - einstimmig dafür –

 

Anmerkung: Die 40 %ige Bezuschussung der Umrüstung der Beleuchtung in LED-Technik bezieht sich lediglich auf den Austausch der Leuchtkörper. Demzufolge wurden im Fördermittelantrag und in der Beschlussvorlage auch nur die 37 Leuchten berücksichtigt, bei denen der Austausch problemlos möglich ist. Bei den verbleibenden 22 Leuchten müssen die Masten ausgetauscht werden, so dass hier insgesamt eine gesonderte Kostenermittlung bzw. Planung organisiert werden muss. Grundsätzlich muss hier das Bauamt mit der Gemeindevertretung Rücksprache halten, inwieweit diese Maßnahme verfolgt werden soll.