Inhaltsbereich

Auszug - Totholzschnitt / Baumschnitt  

Sitzung der Gemeindevertretung Carlow
TOP: Ö 11.3
Gremium: Gemeindevertretung Carlow Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 10.03.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 20:50 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Carlow
Ort: Rehnaer Straße 18, 19217 Carlow
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Totholzschnitt / Pflegeschnitt

Im Bereich der Lindenstraße in Stove sollte nochmals geprüft werden, ob eine Reduzierung der Kronen um 2/3 möglich wäre. Das Totholz soll unabhängig vom Ergebnis der Prüfung entsprechend entfernt werden. Verantwortlich: Bauamt

 

Anmerkung:

Frau Buchholz und Herr Jürß waren am 09. März 11 vor Ort und haben die Bäume begutachtet. Die Bäume machen nach Aussage von Frau Buchholz einen vitalen Eindruck, so dass ein Rückschnitt um 2/3 kaum genehmigungsfähig erscheint. Frau Buchholz stellt aber trotzdem den entsprechenden Antrag bei der Unteren Naturschutzbehörde.

 

Die Pappeln auf dem Weg nach Kuhlrade weisen ebenfalls einen hohen Totholzanteil auf. Hier ist ein dringender Handlungsbedarf zu verzeichnen.

Im Sinne der Gefahrenabwehr wird vereinbart, dass bei den Pappeln, von denen massive Gefährdungen ausgehen, der Totholzschnitt zu organisieren ist.

Gleichzeitig ist aber durch das Amt Rehna zu prüfen, ob eine Fällung der Bäume durchgesetzt werden kann.

 

Ein weiterer Teil der Pappeln gehören offensichtlich dem Zweckverband Schaalseelandschaft. Hier wird das Amt Rehna tätig und wird den Zweckverband entsprechend zum Handeln auffordern. Verantwortlich: Bauamt