Inhaltsbereich

Auszug - Beschluss der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011  

Sitzung der Gemeindevertretung Königsfeld
TOP: Ö 9
Gremium: Gemeindevertretung Königsfeld Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 15.03.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 22:15 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Groß Rünz
Ort: Carlower Straße 9, 19217 Groß Rünz
0202/23KÄ/2011 Beschluss der Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Frau Pahl
Federführend:Kämmerei Bearbeiter/-in: Pahl, Silke
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

 

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Gemäß § 47 (1) der Kommunalverfassung M-V hat die Gemeinde für jedes Haushaltsjahr eine Haushaltssatzung zu erlassen.

 

 

Beschluss:

Die Gemeindevertretung Königsfeld beschließt gemäß § 47 ff. KV M-V die Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2011.

 

Der Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2011 wird

im Verwaltungshaushalt

in der Einnahme auf                    689.100,00 EUR

in der Ausgabe auf                    689.100,00 EUR und

im Vermögenshaushalt

in der Einnahme auf                    115.600,00 EUR

in der Ausgabe auf                    115.600,00 EUR festgesetzt.

 

 

Die Hebesätze für die Realsteuern werden wie folgt festgesetzt:

1.      Grundsteuer A       200 v.H.

2.      Grundsteuer B       300 v.H.

3.      Gewerbesteuer                  200 v.H.

 

 

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 60.000,00 EUR festgesetzt.

 

Hinweis:

  1. Änderungen im Bereich Feuerwehr lt. Anlage 1
  2. Erhöhung der Unterhaltungskosten DGH Bülow von 500,00 € auf 3.000,00 €
  3. Herr Becker als auch Herr Hay plädierten dafür, auch eine Erhöhung der Grundsteuern bzw. der Gewerbesteuern ab 2012 in Erwägung zu ziehen, da diese im Amts- bzw. im Landesdurchschnitt sehr niedrig sind. Herr Babbe verwies darauf, dass auch diese Einnahmenseite diskutiert werden muss. Die Gemeinde wird sich im Herbst damit beschäftigen.

 

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Gesetzl. Anzahl Gemeindevertreter        : 11

davon anwesend                                 : 9

Ja-Stimmen                                          : 9

Nein-Stimmen                                      : -

Stimmenthaltungen                               : -

 

Bemerkung: Auf Grund des § 24 Kommunalverfassung haben folgende Mitglieder der Gemeindevertretung weder an der Beratung noch an der Abstimmung mitgewirkt: -