Inhaltsbereich

Auszug - Bauvoranfrage zur Errichtung eines Wohngebäudes (Doppelhauses) in Utecht, Dorfstraße 21 B von Herrn Hamburg  

Sitzung der Gemeindevertretung Utecht
TOP: Ö 8
Gremium: Gemeindevertretung Utecht Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 28.09.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:00 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Utecht
Ort: Seeweg 2, 19217 Utecht
0291/15BA/2010 Bauvoranfrage zur Errichtung eines Wohngebäudes (Doppelhauses)
in Utecht, Dorfstraße 21 B von Herrn Hamburg
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Evelyn Kreße
Federführend:Bauamt Bearbeiter/-in: Kreße, Evelyn
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Sachverhalt:

Sachverhalt:

Der Antragsteller Herr Hamburg beantragt einen Vorbescheid für die Errichtung eines Doppelhauses auf dem Flurstück 33/1 der Flur 5,Gemarkung Utecht (Dorfstraße 21B).

Das Grundstück befindet sich nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes, aber im Geltungsbereich des Flächennutzungsplanes. Die planungsrechtliche Beurteilung richtet

sich nach § 34 BauGB. Auf dem Flurstück befand sich das ehemalige Feuerwehrgerätehaus, dies wurde zurückgebaut, so dass auf dem Grundstück Baufreiheit besteht.

Für das geplante Bauvorhaben soll das Grundstück mittig geteilt werden, so dass zwei ungefähr gleich große Baugrundstücke entstehen. Das geplante Doppelhaus soll mit dem Giebel zur Straße errichtet werden, so dass die Doppelhaushälften und damit die Eingänge hintereinander liegen. Das bedeutet, dass bei einem Verkauf der jeweiligen Doppelhaushälften die hintere Haushälfte keine Erschließung hat. Eine nachträgliche Sicherung der Erschließung ist, wie die Erfahrung gezeigt hat, sehr schwierig.

Aufgrund der Erschließungsproblematik ist die Entscheidung genau abzuwägen.

 

Beschlussvorschlag:

Beschlussvorschlag:

Die Gemeindvertretung beschließt, für die vorliegende Bauvoranfrage zur Errichtung eines Doppelhauses von Herrn Manfred Hamburg auf dem Flurstück 33{1 der Flur 5,

Gemarkung Utecht, das gemeindliche Einvernehmen nach § 36 BauGB zu versagen.

 

Beschluss:

Die Gemeindvertretung beschließt, für die vorliegende Bauvoranfrage zur Errichtung eines Doppelhauses von Herrn Manfred Hamburg auf dem Flurstück 33{1 der Flur 5,

Gemarkung Utecht, das gemeindliche Einvernehmen nach § 36 BauGB zu erteilen.

 

Abstimmungsergebnis:

Abstimmungsergebnis:

Gesetzl. Anzahl Gemeindevertreter        : 7

davon anwesend                                 : 7

Ja-Stimmen                                          : 7

Nein-Stimmen                                      : -

Stimmenthaltungen                               : -

 

Bemerkung: Auf Grund des § 24 Kommunalverfassung haben folgende Mitglieder der Gemeindevertretung weder an der Beratung noch an der Abstimmung mitgewirkt: