Inhaltsbereich

Auszug - Einwohnerfragestunde  

Sitzung der Gemeindevertretung Groß Molzahn
TOP: Ö 2
Gremium: Gemeindevertretung Groß Molzahn Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 27.01.2010 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:00 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Groß Molzahn
Ort: Dorfplatz 4, 19217 Groß Molzahn
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Während der Einwohnerfragestunde ging es um folgende Schwerpunkte:

Während der Einwohnerfragestunde ging es um folgende Schwerpunkte:

-         Frau Brettschneider möchte Gleichbehandlung der Straße Zum Wendfeld. Herr Buchholz erklärte, dass zur Zeit kein Beschluss im Gespräch ist. Das Thema soll auf der nächsten Gemeindevertretung auf die Tagesordnung. Die Teilnahme der Anlieger wäre wünschenswert. Laut Frau Melchin lag die Planung bei 48 T€. Da keine Förderung möglich war, wurde die Planung wieder rausgenommen. Wenn die Preise wie bei den Anliegern der anderen Straßen liegen sollen, muss die Gemeinde den Förderanteil übernehmen.

-         Frau E. Krohn möchte den Stand für die Brüstung am Teich wissen, da im Winter das Reinrutschen der Fahrzeuge verhindert werden kann. Streuen wird von Anwohnern übernommen, wenn Streugut zur Verfügung gestellt wird. Sand soll zur Verfügung gestellt werden. Laut Ordnungsamt ist kein Geländer erforderlich. Die Gemeinde wird dies nochmals prüfen.

-         Streusand soll an mehreren Stellen im Dorf zur Verfügung gestellt werden. Behälter sind zu organisieren.

-         Herr Lehmann spricht Containerstellplatz an. Einwurfzeiten werden nicht beachtet. Eine Verlegung in die Kieskuhle hinterm Ginsterbusch wird vorgeschlagen. Eine weitere Alternative wären schallgedämpfte Container. Das Bauamt soll diesbezüglich beide Varianten überprüfen. Abschließen des Abstellplatzes am Sonntag ist eine weitere Option.

-         Herr Krohn spricht Problematik Hydranten an. Zuständig dafür ist der Zweckverband Radegast. Die Feuerwehr hat bei diesen Witterungsbedingungen kaum Zugriff, da die Hydranten vereist oder eingeschneit sind. Eine Klärung ist erforderlich. Verantwortlich: Ordnungsamt